Die richtige Entsorgung beim Umzug

Ein Umzug ist die perfekte Gelegenheit Überflüssiges zu entsorgen. Beim Packen und Sortieren kommt dabei häufig längst Vergessenes wieder zum Vorschein. Aber auch der Wunsch nach einer anderen Einrichtung im neuen Zuhause macht das ein oder andere Möbelstück überflüssig. Doch was wird wie richtig entsorgt?

Sperrmüll

Viele Städte und Gemeinden haben feste Termine im Jahr an denen der Sperrmüll abgeholt wird. Erfragen Sie bei Ihrer Stadt oder Gemeinde, ob die Entsorgung kostenlos ist und der Sperrmüll auch zu anderen Terminen abgeholt werden kann. In den Sperrmüll können Sie in der Regel sperrige Gegenstände aus Metall, sonstigen Hausrat, der nicht über die Tonnen entsorgt werden kann, Holz von Möbeln und Elektroaltgeräte geben.

Wertstoffe und Problemmüll

Problemmüll sowie schadstoffhaltige Gegenstände (z. B. Leuchtstoffröhren), Holzteile aus Umbaumaßnahmen etc. gehören auf den Wertstoffhof und können nicht über den Sperrmüll entsorgt werden.

Elektrokleinteile

Für Elektrokleinteile stehen in vielen Städten und Gemeinden spezielle Sammelcontainer bereit in denen Sie die Kleinteile einfach einwerfen können.

Entrümpelung über ein Unternehmen

Fällt bei Ihnen mehr an, oder haben Sie keine Zeit sich selbst um die Entsorgung zu kümmern und sie ziehen mit einem Umzugsunternehmen um, fragen Sie auch dort nach, ob die Entrümpelung mit übernommen werden kann. Viele Unternehmen bieten diesen Service gleich mit an.

Gutes weiterverkaufen oder verschenken

Wenn nicht alle Möbel mit in die neue Wohnung ziehen sollen, aber die Stücke noch gut erhalten sind, fragen Sie doch erst einmal im Freundes- und Bekanntenkreis nach, ob jemand nach einem neuen Küchentisch o.ä. sucht. Alternativ können Sie die Stücke auch über Kleinanzeigen online oder in der Tageszeitung einstellen. http://hipp-umzuege.de/blog/altes-richtig-entsorgen https://www.umzug-easy.de/ratgeber/entsorgung.html https://www.umziehen.de/sperrmuell-entruempelung-haushaltsaufloesung/

Es können keine Kommentare abgegeben werden.