Entspannt umziehen mit Kindern

Ein Umzug ist mit einer Menge Arbeit verbunden. Noch aufwendiger wird es, wenn Kinder involviert sind. Verlassen Kinder ihre gewohnte Umgebung, müssen sie sich mit vielen Veränderungen auseinandersetzen: Das Zurücklassen der Freunde, einer neuen Wohnung, einem fremden Viertel und oft auch einer neuen Schule. Kein Wunder, dass sich viele Kinder und Jugendliche beim Thema Umzug verunsichert fühlen. So ist es Aufgabe der Eltern, ihren Nachwuchs emotional gut auf den bevorstehenden Wohnortwechsel vorzubereiten.

Eltern sollten den Umzug mit ihren Kindern gut planen. Es ist wichtig, die Kleinen frühzeitig in die Umzugspläne einzuweihen. Am besten sofort, wenn die Entscheidung dafür gefallen ist. Erklären Sie Ihrem Kind, warum der Umzug nötig ist. Fragen Sie es nach seiner Meinung und versuchen Sie, verständnisvoll auf seine Sorgen zu reagieren und ihm Lösungen aufzuzeigen.

Zudem ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind in den Umzugsprozess mit einbinden. Zeigen Sie ihm das neue Zuhause schon im Voraus und erkunden Sie mit Ihrem Sprössling die Umgebung. So kann sich das Kind gut auf sein Leben am neuen Wohnort vorbereiten. Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, sein neues Zimmer mitzugestalten. Das schafft sofort Vertrautheit. Weitere Tipps, wie Sie Ihr Kind auf den Umzug vorbereiten können, finden Sie im Ratgeber “Den Umzug mit Kindern richtig planen“ von immowelt.de.