Berechnen Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot!

Damit Ihr Firmenumzug stressfrei und erfolgreich wird. Jetzt loslegen!

Zertifizierte Qualität vom Marktführer für Firmenumzüge: confern

95%

KUNDENZUFRIEDENHEIT

Und wenn was kaputt geht? Kein Problem. Natürlich Allianz-versichert!

40000

UMZÜGE PRO JAHR

Geht nicht gibt’s nicht. Telefonische Beratung auch für die ganz anspruchsvollen Fälle.

126

LÄNDER

Deutschlandweit oder weltweit?
Bei uns sind Sie immer richtig!
Premium-Service. Clever. Effizient.

mymovingpartner.com - Profis für stressfreies Umziehen in Dortmund.

Bevölkerung und Wirtschaft:

Die Region stellt einen wachsenden Technologiestandort dar. Diverse Hochschulen, Forschungsinstitute und ein Technologiepark mit 280 Firmen sind hier ansässig. Diese kooperieren mit Unternehmen aus wissensintensiven Wirtschaftszweigen der Produktions-, Informationstechnologie, Data Mining und Energie 2.0. Ein Logistikpark mit rund 900 Firmen macht die Region zudem zum Logistik-Zentrum Westfalens.

Aktuell beheimatet die Gegend rund 581.000 Einwohner. Dabei ist das Wohnen in Dortmund vergleichsweise günstig. Der Mietpreis eines Quadratmeters liegt momentan bei ca. 5,83 € pro Monat. Die Mobilität ist mit einer Umzugsquote von 10,3 % sehr hoch, wobei deutlich mehr Zuzüge nach Dortmund als Abwanderung über die Stadtgrenze zu verzeichnen sind. Diese Tatsache ist auf eine sogenannte Bildungswanderung zurückzuführen.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote:

Zahlreiche Unternehmen siedeln sich auf dem Gelände Phoenix-West oder am Phoenix-See anEines der größten Stadtentwicklungsvorhaben zwischen 2005-2011. An dem ehemaligen Stahlwerksgelände haben sich mittlerweile bis zu 120 Unternehmen niedergelassen. Die Branchen-Bandbreite reicht dabei von Mikrosystemtechnik, über Gastronomie bis hin zur Werbeagentur.

Ein bekanntes Wahrzeichen Dortmunds ist der Florianturm. Mit einer Höhe von 219 Metern wurde dieser 1959 anlässlich der Bundesgartenschau im Westfalenpark errichtet. Für ein Jahrzehnt galt er als der höchste Fernsehturm Deutschlands. Weltweit einmalig zur damaligen Zeit war das eingebaute Drehrestaurant im Turmkorb.

Als weiteres Symbol gilt der RWE-Tower, der der Stadt einen klassischen Großstadt-Charme verleiht.  Aus chinesischem Granit und 21 Stockwerken bestehend, ragt dieser mit seinen 100 Metern in die Skyline Dortmunds. Die Fläche des Gebäudes beträgt 22.000 Quadratmeter. Der gläserne Bau ist die Konzernzentrale des Energieunternehmen RWE AG. Ebenfalls ein bekanntes Hochhaus der Stadtsilhouette ist der Dortmunder U, auch U-Turm genannt. Ehemals konstruiert als Gär- und Lagerkeller, wurde er 2007 als Leuchtturmprojekt der Kulturhauptstadt Europa zum Zentrum für Kunst und Kreativität ausgebaut. Es beherbergt unter anderem das Museum Ostwall sowie den Hartware Medienkunstverein.

Die Reinoldkirche oder St. Reinoldi ist eine evangelische Kirche in der Innenstadt. Ihrem Gründerdatum nach, ist sie das heute altertümlichste Kirchengebäude Deutschlands – Der älteste ursprünglich erhaltende Teil der dreischiffigen romanischen Pfeilerbasilika stammt aus der Mitte der 13. Jahrhunderts. Die Kirche ist nach dem Stadtpatron Reinoldus benannt.

Im Oktober 2015 wurde das Fußballmuseum eröffnet. Es repräsentiert die sportlichen, politischen, kulturellen, sozialen und ökonomischen Aspekte der Sportart. Unikal ist die ausdrücklich besucherorientierte Gestaltung. Das Haus verfügt über modernste Ausstellungskonzepte und -medien. Überhaupt ist die Hansestadt geprägt von dem Fußballsport. Der 1. Bundesligist Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund beeinflusst seit seiner Gründung 1909 das Image der Region. Heute gilt er neben dem FC Bayern München als einer der erfolgreichsten Fußballclubs des Landes.

Referenzen bei Firmenumzügen? Aber gerne.



Umziehen mit einem reinen Gewissen? Gut für die Umwelt. Gut für Sie.

Wir unterstützen den WWF

Uns ist Umweltschutz wichtig.
Deswegen spenden wir jedes Jahr einen Teil unseres Umsatzes an den World Wildlife Fund For Nature - Aus Überzeugung.

CO2-reduziert umziehen

Unsere Umzugspartner unterhalten eine Kooperation mit der Atmosfair, um den Schadstoffausstoß der LKWs zu kompensieren und klimaneutrale Projekte weltweit zu unterstützen.